Handel mit Forex und CFDs bei Avatrade

Avatrade TEST

Einzahlung: $100
Auszahlung: 85%
Max Bonus: $2,500

Auf der Suche nach einem guten Broker, bei dem sie mit kurzfristigen Finanzinstrumenten handeln können, sollten Trader sich in jedem Fall einmal mit dem Angebot von Avatrade beschäftigen. Bereits seit dem Jahr 2006 ist dieser Anbieter auf dem Markt, gegründet wurde das Unternehmen noch unter dem Namen AvaFx. Mittlerweile ist jedoch längst nicht mehr nur das Forex Trading möglich, sodass es an der Zeit war, das auch mit dem neuen Avatrade zu verdeutlichen.

Hinter diesem Broker steht die Ava Group, die über Lizenzen in mehreren Ländern verfügt, die jeweils für die Regulierung verantwortlich sind. Für Trader bedeutet das, dass sie darauf vertrauen können, mit einem etablierten Anbieter zu arbeiten. Für die Europäische Union ist das Büro in Dublin verantwortlich, die Regulierung wird durch die Central Bank of Ireland übernommen.

Markets and Opportunities: Das Angebot von Avatrade

Von einem Broker, der sich ausschließlich auf den Handel mit Forex spezialisiert hatte, hat sich Avatrade mittlerweile zu einem wesentlich breiter aufgestellten Anbieter entwickelt. Trader können hier auch Erfahrungen mit CFDs sammeln, mit denen sie in ganz verschiedenen Markets investieren können.

Zum Angebot von Avatrade gehören auch weiterhin Forex, darüber hinaus können Trader hier mit Rohöl, Gold und anderen Metallen sowie mit Agrarrohstoffen spekulieren. Auch der Kauf von Derivaten, die auf Indizes, Anleihen oder einzelne Aktien als Basiswert setzen, ist möglich. Zudem ist Avatrade ein ganz besonderer Broker, da hier sogar der Handel mit Bitcoins gegen den US-Dollar möglich ist. Alles in allem profitieren Kunden also von einem umfangreichen Angebot.

Kundenservice und Angebot

Viele Händler, die in erster Linie auf kurzfristige Finanzinstrumente setzen, haben mit Avatrade bereits gute Erfahrungen gemacht. Das gilt sowohl für Forex als auch für andere Märkte, in denen dieser Broker im Vergleich zu vielen Wettbewerbern bereits eine sehr lange Routine hat.

Besonders die große Auswahl an Instrumenten, die auf dieser Plattform gehandelt werden können, hebt sich von Wettbewerbern wie eToro und vielen anderen Anbietern deutlich ab. Bei eToro, um nur ein Beispiel zu nennen, sind in der Klasse Rohstoffe nur Gold, Silber und Rohöl zu finden, auch bei den Indizes ist die Auswahl für Trader sehr eingeschränkt. Eine ähnliche Bandbreite an verschiedenen Instrumenten hat derzeit wohl nur Plus500 zu bieten.

Der Kundenservice ist ebenfalls vorbildlich. Neben dem Live-Chat werden in vielen Ländern kostenlose Telefonnummern für den direkten Kontakt zu einem Kundenbetreuer angeboten, außerdem ist die Kommunikation natürlich auch per E-Mail möglich. Die Webseite von Avatrade wird aktuell in nicht weniger als elf Sprachen angeboten, und natürlich ist es auch möglich, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Mit diesem Demokonto kann man zunächst einmal ganz ohne Risiko Erfahrungen an den verschiedenen Märkten zu sammeln.

Einzahlung, Auszahlung und Bonus für Neukunden

Für Neukunden, die zum ersten Mal ein Konto bei diesem Broker eröffnen, wird ein interessanter Bonus angeboten. Wie hoch der Bonus ist, hängt davon ab, welche Summe man auf sein Handelskonto einzahlt, allgemein sind Gutschriften zwischen 50 und 5000 Euro oder US-Dollar möglich (je nach gewählter Handelswährung).

Um sich den Bonus auszahlen lassen zu können, muss ein Mindestvolumen von 10.000 Einheiten der gewählten Währung pro Einheit der Gutschrift erreicht werden. Davon abgesehen sind Ein- und Auszahlungen auf den üblichen Wegen möglich, also per Kreditkarte, Banküberweisung oder mit elektronischen Zahlungsformen wie Paypal, Neteller und anderen Anbietern.

Zahlreiche Handelsplattformen sind möglich

Wer mit seinem Testkonto genug Erfahrungen im Handel mit Forex oder auf den CFD Markets gesammelt hat, kann sich im “normalen” Betrieb auf eine ganze Reihe unterschiedlicher Plattformen verlassen. Mit Hilfe der Web-basierten Plattform von Avatrade müssen Händler keine eigene Software herunterladen, sondern können sich ganz einfach über das Internet mit jedem Browser anmelden.

Darüber hinaus haben Kunden auch die Möglichkeit, mit Hilfe der entsprechenden App von ihrem Smartphone oder ihrem Tablet-PC aus mit Forex oder anderen Instrumenten zu handeln.

Zu guter Letzt gibt es eine ganze Reihe von automatisierten Lösungen, mit deren Hilfe Trader die Käufe und Verkäufe anderer Nutzer ohne großen Aufwand einfach kopieren können. Das Prinzip funktioniert ähnlich wie bei sozialen Netzwerken und ist in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden. Wer sich hingegen lieber auf seine eigenen Leistungen verlassen will, erhält mit Hilfe der MT4 Floating Spreads-Plattform die Funktionen von MT4 sowie niedrige Spreads, die direkt vom Interbanken-Markt stammen.